Service-Navigation

Suchfunktion

Information der Naturschutzbehörde:

Dohlen in Kleingewässern

Die Wasserbehörde beim Landratsamt weist darauf hin, daß jede Neuanlage von Dohlen, z.B. als Überfahrten über Gräben oder Kleingewässer, genehmigungspflichtig ist. Diese Baumaßnahme stellt ein Eingriff in den Gewässerhaushalt dar. Das gleiche gilt für Dohlen oder Überfahrten, die erneuert werden müssen, aber bisher noch nicht genehmigt waren.

Zur Vermeidung von unnötigem Ärger sollte das Landratsamt als Wasserbehörde von solchen Baumaßnahmen informiert werden.

Weiterhin bittet die Wasserbehörde bei der Verlegung solcher Rohre diese so ausreichend groß zu dimensionieren, daß im Bodenbereich sich aufgrund von Gesteins- oder Sandablagerungen ein natürliches Bachbett wieder bilden kann. Dieses ist notwendig, um den Tieren im Gewässer die Wanderung zu ermöglichen. Eine blanke Betonröhre stellt für viele Tierarten ein unüberwindbares Hindernis dar.

 

Fußleiste